+ + + Hochmoselbrücke + + + Ürzig, Rheinland-Pfalz

In den Jahren 2011 bis 2020 wurde im Zuge des Hochmoselübergangs eine der größten Brücken Deutschlands errichtet: die Hochmoselbrücke

Der Abschnitt der autobahnähnlichen Bundesstraße 50 verbindet die A60 und A1 bei Wittlich mit der A61 bei Rheinböllen. Das verkehrspolitische Ziel ist eine leistungsfähigere Fernstraße.

  • Länge: 1.700 Meter
  • Höhe: 158 Meter
  • Breite: 29 Meter
  • Auslastung: 25.000 Fahrzeuge/ Tag
  • Kosten: 175 Millionen Euro

Was bewirkt die Verbesserung bereits?

Durch den Bau der Hochmoselbrücke werden Regionen miteinander verbunden und das Umfeld entlastet:

  • Erschließung der westlichen Eifelregion,
  • Sicherung und Schaffung neuer Arbeitsplätze in der Region,
  • Entlastung der Gemeinden von Lärm und Abgasen

Womit rechnet man noch?

Die Moselbrücke ist Teil der internationalen Straßenachse B50n, die die belgischen/niederländischen Nordseehäfen sowie die belgischen Ballungsräume mit dem Rhein-Main-Gebiet verbinden wird.

  • Schließen der Fernstraßenlücke der A60 zwischen Wittlich und Mainz
  • Schonung des Moseltals, des Weinanbaus und des Tourismus
  • Bearbeitete Strecke insgesamt: 25 Kilometer

Es wird deutlich, dass der Standort Rheinland-Pfalz durch die Verbesserung der Infrastruktur an Attraktivität gewinnt.

Quellen

  • hochmoseluebergang.rlp.de/
  • SWR.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.