+ + + Einbau von elektronischer Stellwerktechnik + + + Meiningen, Thüringen

Innerhalb von 12 Monaten wurde der Bahnhof Meiningen technisch umfangreich erweitert und elektronisch auf den neuesten Stand gebracht.

Durch den Umbau zu einem leistungsfähigeren Bahnabschnitt kann nun deutlich mehr Personennah- und -fernverkehr den Bahnhof passieren.

  • Erweiterung der sicherungstechnischen Anlagen (z.B. Schranken und Gleisfreimeldeeinrichtungen)
  • Installatation von elektronisch ortsgestellten Weichen (EOW)
  • Errichtung von Telekommunikations- und weiteren elektrischen Anlagen (z.B. Gleisfeldbeleuchtungen und Weichenheizungen)
  • Erneuerung zahlreicher Weichen, Kabeltrassen und der Anlagen zur Entwässerung
  • Verbreiterung des Bahnübergangs

Was bewirkt die Verbesserung bereits?

Durch die Umbauarbeiten wurden der Bahnhof Meiningen bzw. die Süd-Thüringen-Bahn an das restliche Schienennetz angebunden und somit das Netz erweitert.

  • größere Sicherheit an den Bahnübergängen,
  • erweiterter Fahrplan,
  • reibungsloser Ablauf

Womit rechnet man noch?

Durch die Zentralisierung der Elektronischen Stellwerke (ESTW) lassen sich große regionale Bereiche auch aus größerer Entfernung überwachen und steuern.

  • nahezu unbegrenzte Wirkenentfernung
  • Lichtsignale senken die Lärmbelästigung für die Anwohner
  • Aufbau und Sicherung einer Fahrstraße werden mithilfe von Software berechnet

Es wird deutlich, dass der Standort Thüringen durch die Verbesserung der Infrastruktur an Attraktivität gewinnt.

Quellen

  • bahn.de
  • MDR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.